Fallenjagd

Gerade in Zeiten immer stärker schwindender Niederwildbestände ist es die Pflicht des Jägers sich mehr um Fasan, Rebhuhn, Hase und co mehr zu sorgen. Deshalb veranstalteten wir am 21. und am 22. Mai einen Lehrgang zur Sachkunde Fallenjagd. Denn mit einer der wichtigsten Punkte bei der Niederwildhege ist die Raubwildbejagung, welche mit der Falle am effektivsten durchgeführt werden kann. Nach dem theoretischen Unterricht ging es in das Revier des Vorsitzenden Wolfgang Robl, um die unterschiedlichen Fallen in der Praxis zu zeigen und deren Bedienung zu erlernen. Zum Abschluss wurde dann noch eine Kunstbaufalle (Rieselfelder Blockaderohr) im Revier eingebaut.

 

gez.

Wolfgang Robl

Bildergalerie: